Bautagebuch

2022
2021

Übergabe von 500.000 € "LEADER"-Förderung

Für die Sanierung respektive den Umbau der Niederneisener Turnhalle erhält die TuS Niederneisen 500.000 € aus dem Leader-Förderprogramm der EU. Die Bewilligung des Förderantrages wurde am heutigen Sonntag im Rahmen einer kleinen sowie pandemiekonformen Feierstunde offiziell verkündet. Zahlreiche TuS-Freunde, BürgerInnen, kommunalpolitische Vertreter sowie Zuhörer aus nah und fern lauschten der Moderation des Vereinsvorsitzen Uwe Welter, der den Bewilligungsbescheid direkt aus den Händen von Landrat Frank Puchtler entgegennehmen durfte. Neben Glückwünschen und Dankesworten der Bürgermeister Armin Bendel und Harald Gemmer erläuterte Michael Schnatz von der LAG noch einmal eindringlich, welche bürokratischen Hürden im Rahmen der Antragstellung zu nehmen waren. Für die architektonische Gestaltung und Planung der Sanierung bzw. Modernisierung des Gebäudes zeichnet sich Desiree Lieber verantwortlich, die gemeinsam mit Olaf Bühler vom Bauausschuss detailliert die beabsichtigten Bauvorhaben darstellte. Neben Desiree Lieber und Olaf Bühler dankte Uwe Welter ganz besonders dem ersten Beigeordneten der Gemeinde Niederneisen Alfred Rauner für seine vielfältige Unterstützung bei der Verwirklichung des Vorhabens. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 830.000 €, wobei dieser Betrag neben der Fördersumme durch einen Naspa-Kredit, Eigenkapital des Vereins und die Eigenleistung der Gemeinde aufgebracht werden wird. Landrat Frank Puchtler dankte dem Vereinsvorstand und allen Beteiligten für ihren außergewöhnlichen Einsatz und ihr unermüdliches Engagement. Eine modernisierte Sporthalle und/oder Mehrzweckhalle bedeute nicht nur einen Gewinn für den Verein, sondern ebenso für Gemeinde und Region.