post

Ausflug der Donnerstagsfrauen

Nach zwei Jahren Corona-Pandemie konnte dieses Jahr erstmals wieder ein Drei-Tagesausflug der Donnerstagsfrauen der TuS Niederneisen vom 17. Juni bis 19. Juni stattfinden.

Das Motto dieses Jahr: „LET´S DANCE“

Mit dem Zug fuhren die Donnerstagsfrauen über Koblenz nach Leiwen an die Mosel. Nach Ankunft im Eurostrand bezogen sie ihre Zimmer und genossen unter hochsommerlichen Temperaturen den Nachmittag und Abend. Nach einem tollen Abendessen spielte eine Live Band und ein DJ brachten sie mit seiner Musik in Stimmung.

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück wurde Bowling gespielt. Danach brachte Comedian Joachim Jung alias Lieselotte Lotterlappen die Gruppe mit ihrer Show zum Lachen.

Den restlichen Nachmittag verbrachten die Do-Frauen bei subtropischen Temperaturen im Schatten und bereiteten sich dann auf ihren Auftritt für Let´s dance vor.

Nach den Auftritten der Gruppen GRÜN, BLAU und ROT vergab die Jury (das Ausflugskomitee) die Punkte.

Zur Erinnerung wurde noch ein Gruppenfoto gemacht und nach einem vorzüglichen Abendessen wurde der Abend bei Livemusik ausklingen gelassen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es mit der Bahn zurück nach Niederneisen.

post

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2022

Die Jahreshauptversammlung 2022 findet am Sonntag, 19. Juni 2022, um 16.00 Uhr auf dem Multifunktionsfeld direkt neben dem Sportplatz in Niederneisen statt.

Zu dieser Versammlung sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.

Geschäftsbericht, Sportberichte, Kassen- und Kassenprüfungsbericht und ganz besonders aktuelle Informationen zum Projekt „Turnhalle“ und zur neugefassten Satzung sind – neben den anstehenden Neuwahlen des Gesamtvorstandes (mit Ausnahme des geschäftsführenden Vorstands) – die wichtigsten Tagesordnungspunkte.

T A G E S O R D N U N G

TOP 1 Eröffnung und Begrüßung
TOP 2 Totenehrung
TOP 3 Genehmigung des Ergebnisprotokolls der JHV 2021
TOP 4 Bericht des Vorstandes
TOP 5 Kassenbericht
TOP 6 Kassenprüfungsbericht
TOP 7 Entlastung des Vorstandes
TOP 8 Satzungsneufassung – Beschlussfassung
Die neugefasste Satzung sowie eine Gegenüberstellung von bisheriger und neuer Satzung mit Kennzeichnung der zur Änderung vorgesehenen Passagen sind auf der Homepage des Vereins (www.tusniederneisen.de) und als Auslage im Vereinsheim einsehbar. Auf Anfrage werden die Dokumente als Ausdruck zur Verfügung gestellt.
TOP 9 Neuwahlen
(Schriftführer/in, stellv. Kassierer/innen, Beisitzer/innen, Abteilungsleiter/innen, Jugendleiter/in, Bau- und Wirtschaftsausschussmitglieder, Kassenprüfer/innen)
TOP 10 Ehrungen
TOP 11 Verschiedenes

Nur durch das nötige Engagement der Mitglieder kann sich unser Verein auch im Jahr 2022 positiv entwickeln. Der Vorstand hofft deshalb auf einen zahlreichen Besuch!

Downloadbereich

Neue Satzung und Protokoll

JHV-2022-Satzung-neu

JHV-2022-Synopse-Satzung

TUS-Protokoll-JHV-2021-unterschrieben

post

Bahneröffnung in Diez

Bei der Bahneröffnung in Diez durften die Athleten der KiLa ihr vielseitiges Können unter Beweis stellen. Wie auch schon in den letzten Jahren, stellten wir die Mannschaften gemeinsam mit dem Diezer TSK Oranien. In den letzten Wochen wurde fleißig daraufhin trainiert.
In der U8 galt es die Disziplinen Ein-Bein-Hüpferstaffel, Zonenballwurf, 2x30m Lauf und die Hindernis-Pendel-Staffel zu absolvieren. In der Mannschaft Diezer TSK/TuS Niederneisen 2 waren Emma Viehmann und Nele Loos, welche den 2. Platz belegte. In der Mannschaft Diezer TSK/TuS Niederneisen 1 war Emma Wilke, welche den 3. Platz belegte.
In der U10 wurden die Disziplinen Wechselsprünge, Zonenballwurf, 2x40m Lauf und die Hindernis-Pendel-Staffel absolviert. Hier starteten Bea Schön, Nico Sterlepper und Jan Wilke mit dem Team Diezer TSK/TuS Niederneisen, welche den 3. Platz belegte.
Wie immer war die Aufregung vorher groß, da solch ein Wettkampf für alle Athleten neu war. Doch die Vorfreude und Motivation war noch größer. Mit viel Spaß und Glück beim Wetter, konnte der Wettkampf erfolgreich beendet werden.

post

Crosslauf am Herthasee

Nach 2-jähriger Pause konnte endlich wieder die Traditionsveranstaltung, der Crosslauf am Herhasee, stattfinden. Es waren hervorragende Bedingungen: die Sonne schien, der Boden war trocken, es waren angenehme Temperaturen und alle hatten gute Laune und waren sehr motiviert.

Nachdem beim Silberaulauf in Bad Ems schon einige Athleten starteten, waren diese auch wieder am Herthasee dabei. Als erstes stand Jimmy Gliem bei der M10 für die Runde um den See am Start. Diese lief er mit einer sehr guten Zeit von 4:53 Min. Damit wurde er in seinem ersten Wettkampf 3. in seiner Alterklasse.

Anschließend durften die jüngsten Altersklassen von M6 bis M9 an den Start. Hier standen insgesamt 44 Jungs an der Linie und wollten endlich loslaufen. Ihre Runde war etwas kürzer, als in der U12. In der M9 lief Nico Sterlepper ein tolles Rennen und kam mit einer Zeit von 4:20 Min. als 3. ins Ziel. Für Leon Schmidt war dies auch der erste Wettkampf. Er lief mit einer Zeit von 5:30 Min. als 12. über die Ziellinie.

Bei den Mädchen standen 38 an der Startlinie, auch hier ein sehr großes Teilnehmerfeld. In der W8 liefen Bea Schön und Valentina Monteiro Vieira ihren ersten Wettkampf. Bea kam mit einer Zeit von 5:11Min als. 9. und Valentina mit 6:03 Min. als 14. ins Ziel.

In der W7 konnte Emma Viehmann ihre tolle Leitung von Bad Ems wiederholen und wurde mit einer Zeit von 4:54 Min. Kreismeisterin.

Nele Loos startete in der W6 in ihren ersten Wettkampf und stand mit einem Lachen an der Startlinie und wartete ungeduldig auf den Schuss. Mit einer Zeit von 6:16 Min. lief sie in ihrer Altersklasse auf den 2. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Athletinnen und Athleten!

post

Silberaulauf 2022

Bei trockenem Wetter, aber mit kühlem Wind ging es für 3 mutige junge Athleten aus der KiLa zu ihrem ersten Wettkampf. Nach fleißigem Üben im Training, wollten sie zeigen, was sie können. Die Aufregung war groß, aber auch die Vorfreude. Für Nico Sterlepper ging es mit 1200m in der Altersklasse M9 los. Noch etwas zögerlich stand er am Start, bis endlich der Startschuss fiel. In einem guten gleichmäßigen Tempo absolvierte er die 2 Runden um das Stadion und kam mit einer Zeit von 6:06 Minuten als 4. ins Ziel.
Anschließend ging es für unsere jüngsten Mädchen in der W7 eine Runde ums Stadion mit 600m. Die zwei waren kaum zu halten und wollten endlich loslaufen. Direkt nach dem Start lief Emma Viehmann vorne mit. Nach der Hälfte ging sie an die Spitze und lief ein tolles Rennen bis ins Ziel. Dort kam sie mit einer Zeit von 2:47 Minuten als überlegene Siegerin an. Mira Hansmann ging den Lauf etwas vorsichtiger an. Nach gut der Hälfte rollte sie aber das Feld auf und überholte einen nach dem anderen und kam als 4. mit einer Zeit von 3:02 Minuten ins Ziel.
Herzlichen Glückwunsch allen Athleten, macht weiter so.

post

Herbstnacht & Herbstfest 2021

Niederneisen feiert OPEN-Air: Am Samstag, 25. September startet um 18.30 Uhr die Herbstnacht auf dem Kleinspielfeld am Niederneiser Sportpark. Musik, Kaltgetränke, Wein, Suppe sowie gute Laune sind garantiert. TuS, Feuerwehr und der MGV freuen sich auf einen gemütlichen Abend im tollen Herbst-Ambiente. Zwecks optimierter Planung bitten wir um Voranmeldung der 150 limitierten Plätze.

Weitere Infos:

  • Samstag, 25.9.21 von 18.30 – 00.00 Uhr
  • Kleinspielfeld am Niederneiser Sportpark
  • 5 € Eintritt inkl. einem Special-Niederneisen Glas
  • Es wird um Voranmeldung gebeten. Achtung: limitierte Plätze
  • 3G Regel – bitte Nachweise mitbringen
  • Vor Ort Hygiene-Regeln einhalten

Nach der Herbstnacht folgt das Herbstfest:

Am Sonntag, 26. September öffnen wieder die Tore im Niederneiser Sportpark. Ab 15.00 Uhr laden wir herzlich zu Kaffee & Kuchen sowie einer kleinen Herbstverlosung, welche von Jugend Niederneisen & Friends organisiert wird, ein. Die Lose werden von der Kirmesgesellschaft am Samstag, 18.9. im Ort verkauft oder können vor Ort erworben werden. Für das Herbstfest ist keine Anmeldung erforderlich. Bitte auch hier auf die ausgewiesenen Hygiene-Regeln achten. Der Eintritt am Sonntag ist frei.

post

Fussballturnier 2021 – VG Aar-Einrich

In Zusammenarbeit mit der Entwicklungsagentur Aar-Einrich findet von Montag, 12. Juli 2021 bis Sonntag, 18. Juli 2021 das insgesamt dritte Verbandsgemeinde Aar-Einrich – Fußballturnier statt. Wir freuen uns in unserem Jubiläumsjahr Gastgeber zu sein.

Teilnehmende Mannschaften sind

  • TuS Katzenelnbogen-Klingelbach 1896/1946 e.V.
  • SG 2020 Gutenacker / Holzappel / Eppenrod
  • SV Allendorf / Berghausen 1954 e.V.
  • SG Birlenbach / Schönborn
  • TuS Niederneisen
  • TuS Burgschwalbach
  • TuS Hahnstätten

Austragungsort ist die Zentrale Sportanlage in Hahnstätten.


Die Auslosung ergab folgende Gruppeneinteilung:

Gruppe A

TuS Katzenelnbogen/Klingelbach

TuS Burgschwalbach

SG Birlenbach / Schönborn.

Gruppe B

TuS Hahnstätten

SV Allendorf / Berghausen

TuS Niederneisen

SG 2020 Gutenacker / Holzappel / Eppenrod.

Die Satzung ist in die Jahre gekommen

Die Satzung der TuS Niederneisen wurde 1998 zum letzten Mal geändert.

Ein Team aus Mitgliedern, Vorstandsmitgliedern hat mit der Unterstützung von Finanzamt, Amtsgericht und Sportbund Rheinland einen Satzungsentwurf vorbereitet über den in der Mitgliederversammlung abgestimmt wird. Tobias Leonhardt stellt die neue Satzung vor und erläutert die Änderungen zur alten Satzung. Dazu hier schon einmal die Info’s:

Satzungsentwurf für die TuS Niederneisen

210117-SatzunGderTUS-Niederneisen-neu1.3

Eine Gegenüberstellung der Satzungsänderungen:

Synopse-Satzung-TuS

Protokoll der Mitgliederversammlung 2020

In Vorbereitung auf die Mitgliederversammlung am kommenden Sonntag veröffentlichen wir hier das Protokoll der JHV 2020:

TuS Niederneisen  e.V.

Ergebnis-Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 25. Januar 2020

TOP 1: – Eröffnung und Begrüßung

Um 20:07 Uhr eröffnete der Vorsitzende Uwe Welter die Jahreshauptversammlung, begrüßte die Mitglieder, Ehrenmitglieder, den Ehrenvorsitzenden, Bürgermeister sowie die Pressevertreter und stellte die Ordnungsmäßigkeit der Einladung fest. Einwendungen oder Änderungswünsche zur Tagesordnung wurden seitens der Versammlungsteilnehmer nicht eingebracht.

TOP 2: -Totenehrung

Unter diesem Tagesordnungspunkt wurde den seit der letzten Jahreshauptversammlung verstorbenen Vereinsmitgliedern Otto Dickes, Karl Ebertshäuser, Richard Fennig, Günter Konietzny, Werner Seibel und Karl Zimmermann gedacht.

TOP 3: – Ergebnisprotokoll der Jahreshauptversammlung 2019

Auf Grundlage des Beschlusses anlässlich der Jahreshauptversammlung 2019 muss das Ergebnisprotokoll nicht mehr verlesen werden, sondern ausschließlich ausgelegt und auf der Vereinshomepage veröffentlicht werden. Dies ist ordnungsgemäß erfolgt.

Auf Abfrage durch den Vorsitzenden Uwe Welter wurde dieses Ergebnisprotokoll von der Versammlung ohne Gegenstimmen verabschiedet. Es gab keine ergänzenden Fragen oder Anmerkungen.

TOP 4: – Geschäfts- und Sportbericht

Frank Hasselbach gab in seinem Bericht einen Überblick zu den Aktivitäten in den Abteilungen und Ressorts im Geschäftsjahr 2019 und wies darauf hin, daß die Detailberichte jederzeit bei ihm einsehbar sind und zeitnahe auf der Vereinshomepage veröffentlicht werden.

Im Bereich Fussball Senioren konnte von einer positiven Entwicklung für alle Mannschaften gesprochen werden. Das neue Trainerteam hat positive Impulse erzeugt.

Der Bereich Jugendfussball entwickelt sich wie gehabt positiv. Für die A-Jugend wurde eine neue JSG Aar-Einrich gegründet in der die Zusammenarbeit derzeit gut läuft.

Im Bereich Breitensport Turnen/Leichtathletik konnte Frank Hasselbach von 10 aktiven Gruppen berichten. Hier gibt es eine Bandbreite vom Mutter und Kind-Turnen über verschiedene Frauen- und Männer-Gruppen bis hin zu Badminton, Basketball, Boccia und Rücken-Fit-Kursen.

Der Bereich Tanzen bietet vier rein weibliche Tanzgruppen und ein Männerballett mit derzeit 74 aktiven Tänzerinnen und Tänzer. Auch 2019 wurde ein erfolgreiches Showtanzturnier von der TuS ausgerichtet welches auch in 2020 wieder realisiert werden soll.

Aus den nicht sportlichen Ressorts berichtete Frank Hasselbach über die einzelnen Tätigkeiten des Jahres. Wichtige Themensäulen bilden hier auch für die Zukunft das Thema Hallenausbau und die geplante Jugendordnung. Zum Abschluss des Berichtes widmete sich Frank Hasselbach noch dem Themen Block Planungen und Aussichten die dann eingehender in den folgenden Tagesordnungspunkten behandelt wurden. Es gab keine Anmerkungen oder Fragen zu den Ausführungen.

ach einem Dank an viele Beteiligte und Ine wollen wir die Zukunft der Halle gestalten und wie wollen wir den Verein in 5-10 Jah

TOP 5: – Projekt Turnhalle

Uwe Welter informierte die Anwesenden über den aktuellen Status des Projektes und fasst nochmals die Gründe, die die geplanten Veränderungen notwendig machen, sowie die möglichen Varianten zusammen.

Weiter informierte er, dass zum aktuellen Stand noch kein Gebrauch von der im letzten Jahr durch die Versammlung erteilte Verfügungsvollmacht in Höhe von max. 50.000 Euro gemacht wurde.

Die nächsten Schritte sind die konkrete Kostenplanung und das initiieren entsprechender Anträge bei den jeweiligen Stellen. Da nach dem heutigen Kenntnisstand der Kostenrahmen höher als die erfolgte Freigabe sein wird, wird vor entsprechenden finalen Entscheidungen noch eine außerordentliche Mitgliederversammlung notwendig sein, um die dafür notwendigen Beschlüsse einzuholen.

Es gab keine Fragen oder Anmerkungen aus dem Plenum zum Thema.

TOP 6: – Kassenbericht

Der Kassierer Roger Heuser trug den Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2019 vor und erläuterte die einzelnen Ein- und Ausgabepositionen. Unter Hinweis auf das Jahresergebnis zeigte er anhand einer Beispielrechnung auf, wie hoch die Mitgliedsbeiträge jedes Einzelnen sein müsste, um mit diesen den TUS Jahresbetrieb zu decken. Weiter erwähnte er nochmals positiv das Engagement heimischer Firmen für die TUS, die oftmals Arbeitsleistung unentgeltlich zur Verfügung stellen.

TOP 7: – Kassenprüfungsbericht

Für die Kassenprüfer verlas Christian Philipps den Bericht über die am 23. Januar 2020 durchgeführte Kassenprüfung für das Geschäftsjahr 2019. Er stellte fest, dass es keine Beanstandungen seitens der Prüfer gegeben habe und beantragte dem Kassierer sowie dem Gesamtvorstand Entlastung zu erteilen.

Die Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig beschlossen.

 

TOP 8: – Jugendordnung

Marcel Willig stellt das Prinzip und die übliche Struktur einer Jugendordnung vor. Gleichfalls erläutert er auch nochmals die Gründe, die es sinnvoll und notwendig erscheinen lassen, auch bei der TUS Niederneisen eine Jugendordnung zu installieren.

Uwe Welter berichtete, dass im Rahmen der Vorbereitung dieses Themas der Vorstand die aktuelle Satzung auf Risiken und Optimierungspotentiale durch den Sportbund-Rheinland hat prüfen lassen. Hier wurden einige Punkte aufgezeigt, die im Sinne des Vereinsoptimiert werden sollten.

Auf Grundlage dieses Ergebnisses stellte Uwe Welter 2 Beschlüsse zur Abstimmung:

  1. Wer ist dafür, die aktuelle Satzung der TUS Niederneisen nach den Vorschlägen des Sportbundes Rheinlahn zu überarbeiten?

Dies wurde mit 2 Enthaltungen angenommen

  • Wer ist dafür eine Jugendordnung für die TUS Niederneisen zu erarbeiten?

Dies wurde mit 1 Enthaltung angenommen

Beide Themen sollen dann spätestens auf der nächsten regulären Jahreshauptversammlung vom Plenum verabschiedet werden.

TOP 9: – Neuwahlen

Armin Bendel wurde von der Versammlung mit Mehrheit zum Wahlleiter bestimmt. Er stellte fest, dass im Jahr 2020 der erweiterte Vorstand neu zu wählen sei. Folgende Mitglieder wurden gewählt:

    Schriftführerin                                              Annemarie Michel

    Sportplatzkassiererin                                   Juliana Unruh

    Beisitzer (Presse & Öffentlichkeitsarbeit)      keine Wahl – Position bleibt offen

    Beisitzer (Mitgliederverwaltung)                    Freddy Weil

    Beisitzer (Bauinstandhaltung/Verwaltung)     Olaf Bühler

    Beisitzer (Bauinstandhaltung/Planung)         Jessica Willig

    Beisitzer (Veranstaltungen)                          Andreas Schelke

    Beisitzer (Veranstaltungs-Leitung)                Charlotte Fey

    Beisitzer (Veranstaltungs-Organisation)        Michael Bender

    Beisitzer (Sport)                                          Matthias Schelke

Für die Fachschaften wurden die Abteilungsleiter gewählt:

    Fußball Senioren                                         Bernd Wagenbrenner

   Jugendfußball                                              Lorene Diehl

   Turnen / Leichtathletik                                  Jenni Schmidt /Jessy Klacyzinski

   Tanzen                                                         Natascha Habke / Desireè Lieber

In den Veranstaltungsausschuß wurden gewählt:

  • Karin Willig, Paulin Michel, Rainer Viehmann, Carsten Jansing,

In den Bauausschuß wurden einstimmig gewählt:

  • Desiree Lieber, Wolfgang Hölzer; Sebastian Schwenk, Andre Kreckel, Dieter Preußer

 Zu Kassenprüfern wurden einstimmig gewählt:

Tristan Philipps, Rainer Forst, Kevin Siekmann, Paulin Michel, Joelina Dietrich

 

TOP 10:  Ehrungen

Es wurden folgende Ehrungen ausgesprochen:

Zu Ehrenmitgliedern nach 50 jähriger Mitgliedschaft ernannt:

Hans-Joachim Christ, Karin Willig

Bronzene Ehrennadel für 25 jährige Vereinszugehörigkeit:

Michael Schestag             

TOP 10: Verschiedenes

Armin Bendel meldete sich zu Wort und bedankte sich für das Engagement der TuS im Rahmen der Dorfgemeinschaft. Er betonte, das die Thematik -Projekt Turnhalle- von der Gemeinde im Rahmen der Möglichkeiten sehr positiv begleitet werden soll.

Uwe Welter bedankt sich bei Frank Hasselbach der aus beruflichen/privaten Gründen leider als Geschäftsführer der TUS Niederneisen zurücktreten muss. Die Position wird bis zur Wahl des Geschäftsführenden Vorstands im nächsten Jahr durch die derzeitigen Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands mit betreut.

Schluss:

Der Vorsitzende Uwe Welter bedankte sich für die Teilnahme der erschienenen Mitglieder und betonte nochmals die Herausforderungen, die in den nächsten Jahren vor der TUS Niederneisen liegen. Er schloss um 22:04 Uhr die Versammlung mit dem Hinweis auf die vielfältige Bedeutung des Vereins und dem Dank an die Mitglieder.

Niederneisen, den 28. Januar 2020             

Frank Hasselbach                                                      Uwe Welter   

Geschäftsführer                                                     1. Vorsitzender