Die Satzung ist in die Jahre gekommen

Die Satzung der TuS Niederneisen wurde 1998 zum letzten Mal geändert.

Ein Team aus Mitgliedern, Vorstandsmitgliedern hat mit der Unterstützung von Finanzamt, Amtsgericht und Sportbund Rheinland einen Satzungsentwurf vorbereitet über den in der Mitgliederversammlung abgestimmt wird. Tobias Leonhardt stellt die neue Satzung vor und erläutert die Änderungen zur alten Satzung. Dazu hier schon einmal die Info’s:

Satzungsentwurf für die TuS Niederneisen

210117-SatzunGderTUS-Niederneisen-neu1.3

Eine Gegenüberstellung der Satzungsänderungen:

Synopse-Satzung-TuS

Protokoll der Mitgliederversammlung 2020

In Vorbereitung auf die Mitgliederversammlung am kommenden Sonntag veröffentlichen wir hier das Protokoll der JHV 2020:

TuS Niederneisen  e.V.

Ergebnis-Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 25. Januar 2020

TOP 1: – Eröffnung und Begrüßung

Um 20:07 Uhr eröffnete der Vorsitzende Uwe Welter die Jahreshauptversammlung, begrüßte die Mitglieder, Ehrenmitglieder, den Ehrenvorsitzenden, Bürgermeister sowie die Pressevertreter und stellte die Ordnungsmäßigkeit der Einladung fest. Einwendungen oder Änderungswünsche zur Tagesordnung wurden seitens der Versammlungsteilnehmer nicht eingebracht.

TOP 2: -Totenehrung

Unter diesem Tagesordnungspunkt wurde den seit der letzten Jahreshauptversammlung verstorbenen Vereinsmitgliedern Otto Dickes, Karl Ebertshäuser, Richard Fennig, Günter Konietzny, Werner Seibel und Karl Zimmermann gedacht.

TOP 3: – Ergebnisprotokoll der Jahreshauptversammlung 2019

Auf Grundlage des Beschlusses anlässlich der Jahreshauptversammlung 2019 muss das Ergebnisprotokoll nicht mehr verlesen werden, sondern ausschließlich ausgelegt und auf der Vereinshomepage veröffentlicht werden. Dies ist ordnungsgemäß erfolgt.

Auf Abfrage durch den Vorsitzenden Uwe Welter wurde dieses Ergebnisprotokoll von der Versammlung ohne Gegenstimmen verabschiedet. Es gab keine ergänzenden Fragen oder Anmerkungen.

TOP 4: – Geschäfts- und Sportbericht

Frank Hasselbach gab in seinem Bericht einen Überblick zu den Aktivitäten in den Abteilungen und Ressorts im Geschäftsjahr 2019 und wies darauf hin, daß die Detailberichte jederzeit bei ihm einsehbar sind und zeitnahe auf der Vereinshomepage veröffentlicht werden.

Im Bereich Fussball Senioren konnte von einer positiven Entwicklung für alle Mannschaften gesprochen werden. Das neue Trainerteam hat positive Impulse erzeugt.

Der Bereich Jugendfussball entwickelt sich wie gehabt positiv. Für die A-Jugend wurde eine neue JSG Aar-Einrich gegründet in der die Zusammenarbeit derzeit gut läuft.

Im Bereich Breitensport Turnen/Leichtathletik konnte Frank Hasselbach von 10 aktiven Gruppen berichten. Hier gibt es eine Bandbreite vom Mutter und Kind-Turnen über verschiedene Frauen- und Männer-Gruppen bis hin zu Badminton, Basketball, Boccia und Rücken-Fit-Kursen.

Der Bereich Tanzen bietet vier rein weibliche Tanzgruppen und ein Männerballett mit derzeit 74 aktiven Tänzerinnen und Tänzer. Auch 2019 wurde ein erfolgreiches Showtanzturnier von der TuS ausgerichtet welches auch in 2020 wieder realisiert werden soll.

Aus den nicht sportlichen Ressorts berichtete Frank Hasselbach über die einzelnen Tätigkeiten des Jahres. Wichtige Themensäulen bilden hier auch für die Zukunft das Thema Hallenausbau und die geplante Jugendordnung. Zum Abschluss des Berichtes widmete sich Frank Hasselbach noch dem Themen Block Planungen und Aussichten die dann eingehender in den folgenden Tagesordnungspunkten behandelt wurden. Es gab keine Anmerkungen oder Fragen zu den Ausführungen.

ach einem Dank an viele Beteiligte und Ine wollen wir die Zukunft der Halle gestalten und wie wollen wir den Verein in 5-10 Jah

TOP 5: – Projekt Turnhalle

Uwe Welter informierte die Anwesenden über den aktuellen Status des Projektes und fasst nochmals die Gründe, die die geplanten Veränderungen notwendig machen, sowie die möglichen Varianten zusammen.

Weiter informierte er, dass zum aktuellen Stand noch kein Gebrauch von der im letzten Jahr durch die Versammlung erteilte Verfügungsvollmacht in Höhe von max. 50.000 Euro gemacht wurde.

Die nächsten Schritte sind die konkrete Kostenplanung und das initiieren entsprechender Anträge bei den jeweiligen Stellen. Da nach dem heutigen Kenntnisstand der Kostenrahmen höher als die erfolgte Freigabe sein wird, wird vor entsprechenden finalen Entscheidungen noch eine außerordentliche Mitgliederversammlung notwendig sein, um die dafür notwendigen Beschlüsse einzuholen.

Es gab keine Fragen oder Anmerkungen aus dem Plenum zum Thema.

TOP 6: – Kassenbericht

Der Kassierer Roger Heuser trug den Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2019 vor und erläuterte die einzelnen Ein- und Ausgabepositionen. Unter Hinweis auf das Jahresergebnis zeigte er anhand einer Beispielrechnung auf, wie hoch die Mitgliedsbeiträge jedes Einzelnen sein müsste, um mit diesen den TUS Jahresbetrieb zu decken. Weiter erwähnte er nochmals positiv das Engagement heimischer Firmen für die TUS, die oftmals Arbeitsleistung unentgeltlich zur Verfügung stellen.

TOP 7: – Kassenprüfungsbericht

Für die Kassenprüfer verlas Christian Philipps den Bericht über die am 23. Januar 2020 durchgeführte Kassenprüfung für das Geschäftsjahr 2019. Er stellte fest, dass es keine Beanstandungen seitens der Prüfer gegeben habe und beantragte dem Kassierer sowie dem Gesamtvorstand Entlastung zu erteilen.

Die Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig beschlossen.

 

TOP 8: – Jugendordnung

Marcel Willig stellt das Prinzip und die übliche Struktur einer Jugendordnung vor. Gleichfalls erläutert er auch nochmals die Gründe, die es sinnvoll und notwendig erscheinen lassen, auch bei der TUS Niederneisen eine Jugendordnung zu installieren.

Uwe Welter berichtete, dass im Rahmen der Vorbereitung dieses Themas der Vorstand die aktuelle Satzung auf Risiken und Optimierungspotentiale durch den Sportbund-Rheinland hat prüfen lassen. Hier wurden einige Punkte aufgezeigt, die im Sinne des Vereinsoptimiert werden sollten.

Auf Grundlage dieses Ergebnisses stellte Uwe Welter 2 Beschlüsse zur Abstimmung:

  1. Wer ist dafür, die aktuelle Satzung der TUS Niederneisen nach den Vorschlägen des Sportbundes Rheinlahn zu überarbeiten?

Dies wurde mit 2 Enthaltungen angenommen

  • Wer ist dafür eine Jugendordnung für die TUS Niederneisen zu erarbeiten?

Dies wurde mit 1 Enthaltung angenommen

Beide Themen sollen dann spätestens auf der nächsten regulären Jahreshauptversammlung vom Plenum verabschiedet werden.

TOP 9: – Neuwahlen

Armin Bendel wurde von der Versammlung mit Mehrheit zum Wahlleiter bestimmt. Er stellte fest, dass im Jahr 2020 der erweiterte Vorstand neu zu wählen sei. Folgende Mitglieder wurden gewählt:

    Schriftführerin                                              Annemarie Michel

    Sportplatzkassiererin                                   Juliana Unruh

    Beisitzer (Presse & Öffentlichkeitsarbeit)      keine Wahl – Position bleibt offen

    Beisitzer (Mitgliederverwaltung)                    Freddy Weil

    Beisitzer (Bauinstandhaltung/Verwaltung)     Olaf Bühler

    Beisitzer (Bauinstandhaltung/Planung)         Jessica Willig

    Beisitzer (Veranstaltungen)                          Andreas Schelke

    Beisitzer (Veranstaltungs-Leitung)                Charlotte Fey

    Beisitzer (Veranstaltungs-Organisation)        Michael Bender

    Beisitzer (Sport)                                          Matthias Schelke

Für die Fachschaften wurden die Abteilungsleiter gewählt:

    Fußball Senioren                                         Bernd Wagenbrenner

   Jugendfußball                                              Lorene Diehl

   Turnen / Leichtathletik                                  Jenni Schmidt /Jessy Klacyzinski

   Tanzen                                                         Natascha Habke / Desireè Lieber

In den Veranstaltungsausschuß wurden gewählt:

  • Karin Willig, Paulin Michel, Rainer Viehmann, Carsten Jansing,

In den Bauausschuß wurden einstimmig gewählt:

  • Desiree Lieber, Wolfgang Hölzer; Sebastian Schwenk, Andre Kreckel, Dieter Preußer

 Zu Kassenprüfern wurden einstimmig gewählt:

Tristan Philipps, Rainer Forst, Kevin Siekmann, Paulin Michel, Joelina Dietrich

 

TOP 10:  Ehrungen

Es wurden folgende Ehrungen ausgesprochen:

Zu Ehrenmitgliedern nach 50 jähriger Mitgliedschaft ernannt:

Hans-Joachim Christ, Karin Willig

Bronzene Ehrennadel für 25 jährige Vereinszugehörigkeit:

Michael Schestag             

TOP 10: Verschiedenes

Armin Bendel meldete sich zu Wort und bedankte sich für das Engagement der TuS im Rahmen der Dorfgemeinschaft. Er betonte, das die Thematik -Projekt Turnhalle- von der Gemeinde im Rahmen der Möglichkeiten sehr positiv begleitet werden soll.

Uwe Welter bedankt sich bei Frank Hasselbach der aus beruflichen/privaten Gründen leider als Geschäftsführer der TUS Niederneisen zurücktreten muss. Die Position wird bis zur Wahl des Geschäftsführenden Vorstands im nächsten Jahr durch die derzeitigen Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands mit betreut.

Schluss:

Der Vorsitzende Uwe Welter bedankte sich für die Teilnahme der erschienenen Mitglieder und betonte nochmals die Herausforderungen, die in den nächsten Jahren vor der TUS Niederneisen liegen. Er schloss um 22:04 Uhr die Versammlung mit dem Hinweis auf die vielfältige Bedeutung des Vereins und dem Dank an die Mitglieder.

Niederneisen, den 28. Januar 2020             

Frank Hasselbach                                                      Uwe Welter   

Geschäftsführer                                                     1. Vorsitzender

TuS Mitgliederversammlung 2021

Die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2020 findet am Samstag, dem 20. Juni 2021 um 17.00 Uhr auf dem Multifunktionsfeld direkt neben dem Sportplatz in Niederneisen, unter Einhaltung der zum Zeitpunkt gültigen Pandemie Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz, statt.

Zu dieser Versammlung sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.

Geschäftsbericht, Sportberichte, Kassen- und Kassenprüfungsbericht und ganz besonders die Informationen zum Projekt „Turnhalle“ und zur aktualisierten Satzung sind, neben den Neuwahlen des Gesamtvorstandes, die wichtigsten Tagesordnungspunkte.

Nur durch das nötige Engagement der Mitglieder kann sich unser Verein auch im Jahr 2021 positiv entwickeln. Der Vorstand hofft deshalb auf einen zahlreichen Besuch!

T A G E S O R D N U N G

==========================

TOP 1                     Eröffnung und Begrüßung

TOP 2                     Totenehrung

TOP 3                     Genehmigung des Ergebnisprotokolls der JHV 2020

TOP 4                     Geschäfts- und Sportberichte

TOP 5                     Projekt Turnhalle – Beschlussfassung

TOP 6                     Kassenbericht

TOP 7                     Kassenprüfungsbericht

TOP 8                     Satzungsänderungen – Beschlussfassung

TOP 9                     Neuwahlen

TOP 10                   Ehrungen

TOP  11                  Verschiedenes

TuS Niederneisen – Eltern-Kind-Turnen

Der neue Kurs startet am Donnerstag, dem 29.10.2020
von 15:15 Uhr – 16:15 Uhr in der Sporthalle Niederneisen.

Hier können Kinder im Alter von 1 Jahr bis einschließlich 3 Jahren gemeinsam mit einem Elternteil nach Herzenslust laufen, klettern, springen und noch vieles mehr machen (die Kleinsten müssen sicher laufen können).

Sollte die Höchstteilnehmerzahl für diesen Kurs überschritten werden, besteht auch diesmal wieder die Option, dass ein weiterer Kurs von 16:15 – 17:15 Uhr stattfindet.
In diesem Falle wird der erste Kurs eventuell bereits um 15 Uhr beginnen
müssen, um zwischen den Kursen genügen Zeit zur Desinfektion der genutzten Geräte zu haben.

Ziel des Kurses ist es, die Kinder in ihrer Entwicklung durch vielfältige
Bewegungsangebote zu fördern und Spaß an der gemeinsamen Bewegung zu haben.

Der Unkostenbeitrag für den 8-stündigen Kurs beträgt 20 €, für
Vereinsmitglieder ist der Kurs kostenfrei. Die Kursgebühr ist am ersten
Kurstag zu entrichten.

Daumen drücken ….

Ein ganzes Stück Arbeit liegt hinter dem Team um Michael Heidrich, Olaf Bühler, Desiree Lieber, dem Bauausschuß und den Mitgliedern im Vorstand. Nun gilt es die Daumen zu drücken ….

Turnhalle – Vision #GrüneLiebe

Die Wenigsten werden es wissen – heute trifft sich der Sportstättenbeirat in Bad Ems und entscheidet über die Projekte im Kreis die besonders zu fördern sind. Wir gehen mit unserem Projekt – Sanierung und Modernisierung der vereinseigenen Turnhalle Niederneisen ins Rennen. Das Ergebnis kann die Gewährung eines Zuschusses für dieses Projekt durch Land und Kreis sein. Ohne diese Zuschüsse und die Unterstützung von Gemeinde, Verbandsgemeinde und allen, denen Niederneisen wichtig ist, wird es nicht gehen.

Die Mitgliederversammlung 2018 hatte den Vorstand beauftragt das Projekt zu planen. Natürlich muss die nächste Mitgliederversammlung noch den Bedingungen, unter denen die Sanierung und Modernisierung umgesetzt werden kann, zustimmen.

Im Wesentlichen geht es um zwei Bereiche:

Sanierung von Dach, Heizung, den Sanitäranlagen

Erweiterung der Turnhalle um einen Sportbereich , der einer zweiten Übungsgruppe das Trainieren erlaubt.

Die Turnhalle unserer #GrünenLiebe soll nach über 50Jahren wieder schön werden. Es ist schon faszinierend die alten Bilder anzuschauen und …

sich in Erinnerung zu rufen, wie es möglich war, dass wir hier in Niederneisen mit der Turnhalle einen gemeinsamen Ort hatten, der uns über Jahrzehnte verbunden hat… im Sport, bei den Feiern …

… ein gemeinsames Ziel!

Fußball – die ersten Spiele 2020

Das Jahr ist schon weit über die Hälfte vorbei – Corona hat uns weiter im Griff. Und doch … am Wochenende finden die ersten Vorbereitungsspiele im #Niederneiser Sportpark im Jahr 2020 statt.

Die intensive Vorbereitung und Pflege des Platzes ist abgeschlossen aber noch viel intensiver die Auseinandersetzung mit den Vorgaben der 10. Landesverordnung zu Corona, den Handlungsanweisungen vom Fussballverband Rheinland und dem Fussballkreis Rhein Lahn und deren Umsetzung hier in Niederneisen.

Die TuS Niederneisen ist sich der Verantwortung bewusst und hofft auf die volle Unterstützung all ihrer Anhänger !!

Was heißt das für die Zuschauer:

  1. Die Zuschauer betreten den Sportplatz nur mit dem Kontaktnachweis (bekannt von jedem Gaststättenbesuch – am besten schon ausgefüllt mitbringen)
  2. Die Zuschauer halten immer den Abstand von 1,50m während des Aufenthaltes ein.
2008ß4-Datenerhebung_Zuschauer_Vorlage-

Was heißt das für die Spieler und Verantwortlichen:

  1. Die Sportler und Betreuer befassen sich vorab mit dem Hygienekonzept in Niederneisen. Insbesondere wird der Kontakt zu den Zuschauern vermieden.
  2. Die Zugangsregelung zu den Umkleideräumen und dem Sportplatz wird eingehalten.

Im Detail sieht das aktuelle Konzept wie folgt aus:

3_Leitfaden-TuS-Allg-1.1

Corona – Update … Trainieren aber wo ?

Von „Grün“ sieht man nur wenig – also wo trainieren? Die Corona Landesverordnung wurde am 14. Juli angepasst – Was dürfen wir?

Das sind die aktuellen Fragen, die wir uns stellen. Schauen wir uns den Sportplatz an, ist es kaum zu glauben, wie sich nach nur zwei Wochen aus einer Sandwüste wieder ein frisches, sattes Grün entwickelt hat. Schaut es Euch an! Wir dürfen auf den Bericht vom Sportplatz-Team zu den Sommerpflege-Maßnahmen gespannt sein.

Nun zu Corona und dem Update zur 10. Landesverordnung – dort heißt es:

Mit den neuen Anpassungen der Corona-Bekämpfungsverordnung werden das gemeinsame sportliche Training und der Wettkampf in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 30 Personen ab Mittwoch dieser Woche (15. Juli.20) ermöglicht. So hat es der Ministerrat beschlossen.

Wir haben unser Hygienekonzept entsprechend fortgeschrieben (die Updates in roter Schrift). Bitte geht weiter verantwortungsvoll mit der Situation um:

3_Leitfaden-TuS-Allg-0.3

Mit diesen angepassten Regeln kommt wieder ein Stück Normalität zurück.

#Die Masken sind da! Die Corona Begleitung ins Jubiläumsjahr!

Corona hat uns die letzten Wochen und Monate beschäftigt und wird uns auch noch in den nächsten Monaten beschäftigen.

Nasen-Mund-Masken werden uns begleiten. Auch im nächsten Jahr – dem Jubiläumsjahr – dem 125. Jahr des Bestehens unserer #GrünenLiebe!! In den Corona Zeiten kann nun jeder seine Verbundenheit mit der TuS zeigen. #Grüne Liebe!!

Für 7€ kann man eine Maske erstehen. Zwei Masken kosten 12,50€. Die Auflage der Masken ist zunächst auf 125 Stück limitiert und diese sind für unsere Fans bereit.

Bitte bestellt mit einer eMail an TuS@Niederneisen.de oder über das Kontaktformular hier auf der Seite. „Kontakt“ im Menü ganz oben.

Die Masken sind in Klarsichtfolie eingeschweißt und neben der Pflegeanleitung ist auch an einen Hinweis zu den geplanten Veranstaltungen im Jubiläumsjahr, insbesondere dem Festwochende vom 18. Juni bis zum 20. Juni 2021, gedacht (Bitte schon heute bei der Urlaubsplanung 2021 berücksichtigen)

Mit aller Vorsicht – mehr Normalität!

In dieser Woche haben die Vorbereitungen für die Rückkehr in die Sporthalle der #GrüneLiebe begonnen.

Unter Beachtung der Maßnahmen zu Verhinderung weiterer COVID-19 Ansteckungen soll langsam auch der Sport in der Halle wieder anlaufen.Dazu haben wir die Verhaltensregeln auf die neue Situation angepasst und veröffentlichen diese auch hier:

3_Leitfaden-TuS-Allg-1.0

Wichtig für jeden Sportler ist die Anmeldung zum Training vorab und das Ausfüllen des folgenden Fragebogens vor jedem Training.

DOSB-Fragebogen-SARS-CoV-2-RisikoTus-1

Allen Sportlern schon jetzt „Viel Spaß beim Sport“ und…

Bleibt Gesund!

#Zurück …

Zurück auf den Platz war das Motto der vergangenen Woche.

Bei den Senioren Fußballern startete das Training unter den strickten „Corona-Regeln“ am Montag, 18. Mai. Dem folgten die Tanzgruppe LaBoum am Mittwoch unter freiem Himmel bevor dann, wie im Bild zu sehen, am Freitag die ersten Kinder trainierten. Zugang und Abgang zum Training, persönliche und Sportgeräte-Desinfektion mussten gemäß der Vorgaben geregelt werden. Jeder Sportler meldete sich zum Training an und füllte einen Fragebogen aus, um die Abläufe und Kontakte zu dokumentieren.

Die Abteilungsleiter haben die Vorgaben nach der Landesverordnung und den Regeln der Sportverbände gut umgesetzt – Bernd Wagenbrenner, Lorene Diehl (im Bild oben), Natascha Habke und Desiree Lieber, handeln auch als Hygiene-Beauftragte für die jeweilige Abteilung. Dokumentation und die Überwachung der Abläufe sind dabei die Hauptaufgaben.

Die erste Stufe – Zurück zum Sport in Corona Zeiten – ist damit angegangen. Ohne die Unterstützung von unseren Sponsoren Michael Heidrich und Philipp Hoffmann wäre das gar nicht möglich gewesen. Michael hat auch für die zweite Stufe schon die Vorbereitungen getroffen. Die zweite Hygiene Station, die bereits im Eingangsbereich der Turnhalle steht, wurde auch von ihm konstruiert.

Aber den Sport in der Halle wollen wir langsam angehen. Zunächst müssen wir die finalen Regeln der Landesverordnung am Dienstag abwarten und uns die Durchführungsbestimmungen gemeinsam mit den Sportverbänden erarbeiten. Vielleicht kann bereits eine Gruppe in dieser Woche in der Halle trainieren – wir haben eine vergleichsweise große Halle und die Zu- und Abgänge können gut organisiert werden. Rein in die Halle im Osten – Raus aus der Halle im Westen.

Sicherlich ist jedoch vor dem ersten Training in der Halle der genaue Ablauf mit den Übungsleitern abzustimmen. Anmeldung zum Training, Dokumentation des Gesundheitsstatus, Desinfektion der Geräte (Matten selbst mitbringen) und vieles mehr sind in diesen besonderen Zeiten nur ein paar der zu beachtenden Voraussetzungen.